Im September 1908 beantragte die Provinzial-Hochbauverwaltung bei der Ortspolizeibehörde Schleswig die Genehmigung zum Bau von „3 Familienwärter-Wohnhäusern mit Stallgebäuden“ auf dem Gelände der Provinzial-Irrenanstalt bei Schleswig. Bereits im Oktober 1908 wurde mit dem Bau dieser Häuser begonnen.